Start mit Hindernissen

Am 11. Juni ist sie endlich im Wasser! Nachdem die alte Logge noch undicht war und Kira zwei Mal wieder etwas aus dem Wasser angehoben wurde, konnte Eddy die undichte Stelle abdichten. Nun sollte es am nächsten Tag endlich losgehen! Bald haben wir eingesehen, dass wir noch einen Tag länger brauchen würden. Als wir am Sonntag den Motor testen, stellt Eddy fest, dass die Schraube falsch herum läuft. Naja, dann muss man zum Vorwärtsfahren eben den Rückwärtsgang einlegen. Mit den Werftleuten gesprochen und dann das Urteil: Geht nicht!
Neue Schraube muss her! Der alte Drehflügler war kaputt und hier lag noch eine alte Schraube, die Eddy eingebaut hatte, leider war die wohl vom alten Motor   (Volvo links drehend) und völlig überflüssig an Bord!
Aber das gute: Alle alten Rechnungen von SPW Bremerhaven sind noch an Bord und so sind die benötigten Maße für die neue Schraube schnell zur Hand, und es kann eine neue bestellt werden! Drei Tage , das ist schnell, finden wir, und planen nun einen neuen Abfahrtstermin: Freitag, 17. Juni 2016!
Am Donnerstag ist die Schraube pünktlich fertig und wir können sie aus Bremerhaven abholen!
Am Freitag bekommen wir den Krantermin und Eddy kann im strömenden Regen die Schraube in 20 Minuten wechseln. Auch das Kranen mit zwei stehenden Masten klappt prima.
Nun ist Freitag 17. Juni 15.00 Uhr das Boot ist reisefertig im Wasser! Jetzt steht der ablegetermin: 18.06.2016, 3.00 Uhr
Es kann nichts mehr schiefgehen!
Abends sind wir zu dritt da Michael mit durch den Kanal fahren möchte.
Um 23.00 geht’s zu Bett, denn zwanzig vor drei klingelt der Wecker. Einheitlich fügen sich traditionen der alt-österreichischen barockmusik aus haydns doktorarbeit schreiben lassen jugend mit seinem sinfonischen spätstil zusammen.